11 Herdbuch-Auen bilden Scheiblers Schafherde. => Zu den Auen

Alle Böcke des Jahrgangs 2020 stehen zum Verkauf. => zu  den Böcken

Unsere 2020er Auen – im Schäferjargon Zutreter genannt – stehen teilweise zum Verkauf. => zu den jungen Auen

Bock Orpheo ist der Vater der 2020er-Lämmer.

Wer wir sind

Verena v. Scheibler und eine ganze Menge helfender Hände.

Ich, Verena, habe 2018 einen alten Traum verwirklicht und bin (im Nebenerwerb) Schäferin geworden. Um meiner Verantwortung als Tierhalterin gerecht zu werden, habe ich 2019 den Lehrgang zum "Sachkundigen Schafhalter" bei der Landwirtschaftskammer NRW auf Haus Düsse absolviert. Unterstützt werde ich von meinem Ehemann Bernhard. Er ist gelernter Landwirt, kletternder Baumpfleger und verkauft Nutzfahrzeuge. Darüber hinaus hilft Sandra Gobbers. Besonders wichtiger Helfer war von Anfang an der Herdbuchzüchter und Obmann des Vereins der Kamerunschafzüchter für NRW, Ernst Weege. Er hat meine Anfängerfragen mit bewundernswerter Geduld beantwortet, bei ihm habe ich sämtliche Auen gekauft und den Bock geliehen.  Eigentlich sind wird derzeit so etwas wie die "Außenstelle Weege". Aber damit sind wir zufrieden.
Falls Sie sich ein Bild von unserer Schafzucht machen möchten, finden Sie uns auf Haus Hülhoven, in 52525 Heinsberg.

Was wir tun

Wir züchten Kamerunschafe in Herdbuchzucht auf extensive Art.

Darunter verstehen wir: Füttern nur mit natürlichem, lokal wachsendem Futter. Ohne künstliche Zusätze. Wir füttern also vornehmlich Gras, Heu, Heulage, Beikräuter und leckere Büsche von unseren eigenen Wiesen. Darüber hinaus erhalten die Schafe je nach Bedarf Kraftfutter und Saftfutter. Das Kraftfutter mischen wir selbst aus Melasseschnitzeln, Hafer und Gerste. Als Eiweißlieferanten nutzen wir Futtererbsen. Als Saftfutter füttern wir Möhren und Obst je nach Jahreszeit. Darüber hinaus gibt es Salzlecksteine. Ganz besonders wichtig ist uns, dass die Schafe Zugang zu frischem Wasser aus sauberen Tränkebecken ohne ekeligen Biofilm haben. Um den Bestand zu sichern, impfen wir gegen Blauzunge und entwurmen regelmäßig. Antibiotika versuchen wir zu vermeiden, mussten aber erkennen, dass es bei schwereren Eingriffen ganz ohne nicht geht. Wir verkaufen unsere Lämmer vorwiegend an Züchter oder als Rasenmäher.

Aktuelles

Neuigkeiten von der Schäferin

Beach-Böcke

Die Bockwiese ist fertig und der erste Bock ist drei Monate alt. Weil der Bockstall noch nicht fertig ist, die jungen Herren aber einen Unterschlupf für die Nacht haben sollten, hat Bernhard kurzerhand seinen Surfanhänger zur Verfügung gestellt. Schön mit

Read More

Schäääfs Blog

Neuigkeiten vom Leitschaf